Vereinsemblem
Schützenverein von 1900 e.V. Berenbostel
 

Schnupperschießen Blasrohr

Am Sonntag, den 08.04.2018 von 15 bis 18 Uhr hat der Schützenverein Berenbostel alle Interessierten, insbesondere hier wohnende Flüchtlinge, zu einem Schnupperschießen mit dem Blasrohr in seine Schützensportstätte eingeladen, damit sich jeder aktiv ein Bild dieser Sportart machen kann.
 
Volltreffer: Im Ziel platzen die Ballons
Blasrohrschießen ist für Kinder geeignet
Schnupperschießen in der Schützensportstätte
 

Etwa 20 Personen, darunter eine kleine Gruppe Flüchtlinge, probierten den neuen Trendsport aus und bekamen dazu Tipps vom Vereinsvorsitzenden Alfred Kubocz und vom ehem. Bruchmeister Dennis Sander. Mehr dazu im --> Video über das Blasrohrschießen.

Das Blasrohr ist vom Waffengesetz ausgenommen. Von der Jugend bis ins hohe Alter kann der Sportler seine Zielsicherheit, Atemmuskulatur, Haltung, Konzentration und mentale Ausgeglichenheit sowie Augen-Hand Koordination trainieren. Jeder der einen Kirschkern spucken oder eine Kerze ausblasen kann, kann auch Blasrohrschießen. Somit ist dieser Sport auch vortrefflich für Menschen mit Handikap (Inklusionssport) geeignet. Im Schützenverein Berenbostel kann dieser Sport ab sofort ausgeübt werden. Es stehen immer frisch desinfizierte Profi-Blasrohre und geeignete Pfeile zur Verfügung. Nähere Informationen erteilen der Vorsitzende bzw. der Vereinssportleiter --> Kontakt

 
Dennis Sander (hinten) erklärt Interessierten Bürgern das Blasrohrschießen
Luft holen und kräftig pusten: Beim Blasrohrschießen kommt Freude auf
 
Seitenanfang
Startseite