Vereinsemblem
Schützenverein von 1900 e.V. Berenbostel
 

Scheiben und Auswertung

Die Scheibe

Die Ringanordnung auf der Schießscheibe wird "Spiegel" genannt. In den meisten Disziplinen handelt es sich um Ringscheiben, bei denen maximal zehn Ringe erreicht werden können. Je näher man die Treffer in der Mitte platzieren kann, umso mehr Ringe erhält der Schütze. In der Regel werden einzelne Zehnerringscheiben verwendet, in Wettkämpfen mit dem Luftgewehr kommen seit einiger Zeit ausschließlich Scheibenstreifen mit jeweils 10 Spiegeln zum Einsatz.

 

Einzelne Zehnerringscheibe
 
Luftgewehrscheibe mit 12 Ring (bis 1970)  

Die Maße der Spiegel sind den Regeln des Weltverbandes ISSF (International Shooting Sport Federation) angeglichen, der Träger verschiedener Schießsportdisziplinen ist, die in aller Welt von Sportschützen betrieben werden. Der Deutsche Schützenbund ist einer von 154 Mitgliedsverbänden des ISSF. Gegründet wurde der Weltverband 1907 in Zürich unter dem Namen "Union International de Tir (UIT)". Daher spricht man auch heutzutage noch von UIT-Scheiben.

Die aktuellen 10er-Ringscheiben wurden 1971 von der UIT eingeführt. Bis dahin wurde auf Scheiben mit 12 Ring geschossen.

 

Zehntelring- und Teilerwertung

Anstatt der üblichen Auswertung nach vollen Ringen, wird insbesondere im Finale größerer Wettkämpfe eine genauere Auswertung vorgenommen, indem auch die Zehntel eines Ringes ermittelt und zum Ergebnis hinzu addiert werden. Statt der sonst üblichen "einfachen Zehn" kann bei solcher Auswertung bis zu "10,9" erreicht werden, was einem Schuß entspricht, der im absoluten Mittelpunkt des Ringspiegels liegt.

Eine weitere Verfeinerung bei der Schußauswertung ist die sogenannte Teilermethode. Hierbei wird die Abweichung des Schußlochmittelpunkts zum Spiegelmittelpunkt auf 1/100 mm genau ausgewertet. Beispielsweise hat ein Schuß, der 1 mm vom Zentrum des Spiegels entfernt liegt, den Teilerwert 100.

Zum Auswerten werden heutzutage elektronische Auswertemaschinen verwendet, die zunächst den schwarzen Spiegel vermessen und dann zur genauen Ringbestimmung den nächst liegenden weißen Ring heranziehen.

Scheibenstreifen mit 10 Spiegeln
 
Seitenanfang
Startseite