Vereinsemblem
Schützenverein von 1900 e.V. Berenbostel
   

Luftgewehr

Luftgewehr Feinwerkbau Modell P70
   
Das Luftgewehr ist eine erlaubnisfreie Einzellader-Langwaffe.
Der Schützenverein Berenbostel besitzt Luftgewehre der Marke Feinwerkbau "Modell P70" und "Modell P70 Junior" in Serienausstattung. Dies sind Präzisionsgewehre für das sportliche Schießen, die sich durch erschütterungsfreien Schußabgang, kurze Schußentwicklungszeit und beste Schußpräzision auszeichnen.
Anders als bei den "Schießbudengewehren" auf dem Jahrmarkt, wird bei Luftdruckwaffen nicht mit Kugeln, sondern mit sogenannten Diabolos mit 4,5 mm Durchmesser geschossen. Sie gewährleisten eine geradere Flugbahn und ein sauberes Einschußloch.
Die Luftgewehre sind mit einem abnehmbaren Behälter für Preßluft ausgestattet. Die Preßluftbehälter werden bei Raumtemperatur mit einem Fülldruck von bis zu 200 bar gefüllt. Der aktuelle Fülldruck kann über ein Manometer am Preßluftbehälter kontrolliert werden. Beim Auslösen des Schusses wird ein Teil der Preßluft freigesetzt und gibt dem Geschoß (Diabolo) die nötige Energie.
Das Visieren erfolgt mittels Diopter und Ringkorn.
Außerdem sind die Luftgewehre für das Trockentraining geeignet. Dabei kann der Abzug gespannt und ausgelöst werden, ohne daß eine Treibladung freigesetzt wird.
 
Die Luftgewehre verfügen über folgende Einstellmöglichkeiten:
- Schaftbacke: Höhe, Neigung, Schwenken, Verschieben, Verdrehen
- Schaftkappe: Länge, Neigung, Schwenken, Verschieben, Verdrehen
- Laufschiebegewichte
- Abzugszüngel
- Vorweg
- Vorzugsgewicht
- Druckpunktgewicht
- Ringkorn
- Verkantvisierschraube
- Iris-Diopterscheibe
- Diopter: Rechts-Links, Hoch-Tief
 
Vorschriften der Sportordnung
Haken und Schaftkappe: Der Haken an der Schaftkappe darf an seinem Ende nicht mehr als 153 mm vom tiefsten Punkt der Krümmung der Schaftkappe, der normalerweise an der Schulter anliegt, entfernt sein. Gemessen wird parallel zur Laufachse von einer Senkrechten aus, die den tiefsten Punkt der Schaftkappe tangiert.
Die äußere Länge des Hakens einschließlich der Bogen oder Krümmungen darf 178 mm nicht überschreiten.
Schaftkappe: Die Schaftkappe darf nach oben oder unten verstellt werden. Sie darf maximal 15 mm von der Normalstellung aus parallel nach links oder rechts verschoben werden oder um eine vertikale Achse gedreht werden.
Schaftbacke: Schaftbacken, die mit bloßer Hand verstellt werden können, sind verboten. Die Stellung der Schaftbacke und die Länge des Schaftes darf während eines Wettkampfes nicht verändert werden.
Korntunnel: Der Korntunnel darf die sichtbare Laufmündung nicht überragen.
Blende: Eine Blende von maximal 30 mm Höhe und 100 mm Länge darf am Gewehr oder am Visier nur auf der Seite des nichtzielenden Auges befestigt werden.
Maximale Abmessungen: Länge des Korntunnels:
Durchmesser des Korntunnels:
Höhe des Kornzentrums von der Laufachse aus gemessen:
Tiefe des Vorderschaftes von der Laufachse aus gemessen:
Breite der Schaftkappe:
Gesamtlänge der Schaftkappe:
Systemlänge:
50 mm
25 mm

40 mm

90 mm
40 mm
153 mm
850 mm
Waffengewicht: höchstens 5,5 Kilogramm
Systemlänge: 850 mm
 
Technische Daten: Feinwerkbau P70
   
Maße: Gesamtlänge 1100 Millimeter
  Gesamthöhe 250 Millimeter
   
Kaliber: 4,5 Millimeter / .177 inch
   
Schußenergie: 7,5 Joule
   
Waffengewicht: 4,9 Kilogramm
   
Abzugsgewicht: 30 - 150 Gramm
   
max. Reichweite: etwa 250 Meter
   
   
Seitenanfang
Startseite