Vereinsemblem
Schützenverein von 1900 e.V. Berenbostel
 

Schützentracht

Für die meisten Schützinnen und Schützen ist die Tracht weitaus mehr als nur ein Ensemble aus Hose, Jacke, Hemd und Hut bzw. Rock, Jacke und Bluse und ein paar Accessoires. Sie ist Begleiter bei Preisvergabe, verleiht dem Schützenaufmarsch die nötige Feierlichkeit und tanzt auch gerne auf Festen. Die Tracht prägt das Bild des Vereins und stärkt das Gruppengefühl.
 
Schützen

Die Tracht der Schützen bestand bei der Vereinsgründung im Jahr 1900 vorerst aus einem Schützenhut mit Feder.
Heutzutage besteht die Tracht aus einem grünen Schützenhut mit Gamsbart, einem weißen Hemd, weißen Handschuhen, einer grünen Schützenkrawatte, einer grauen Jacke mit grünem Kragen, grünen Schulterklappen und grünen Ärmelenden.

Das bei den Schützen traditioneller Weise eine Kopfbedeckung getragen wird, ist auf die Jagd zurückzuführen. Wenn der Jäger das Wild erlegt hat, zieht er ein Stück Zweig durch das Blut des Tieres und heftet den sogenannten Jägerbruch dann an seinen Hut.

Schützentracht heute: graue Jacke mit grünem Kragen
Dazu tragen die Schützen schwarze Hose, Socken und Schuhe. Auf die Einhaltung der Schützentracht legt der Verein großen Wert.
Krawattenemblem
Schützenhut
Baumwollhandschuhe
 
Auf dem linken Oberarm der Jacke ist das Vereinsabzeichen angebracht. Lizenzierte Schießsportleiter tragen zusätzlich auf dem linken Unterarm der Jacke das Sportleiterabzeichen. Auf beiden Schultern der Jacke sind Schulterstücke angebracht, an denen besondere Funktionsträger erkennbar sind:
 
1. Vorsitzender
3 goldene Sterne
2. Vorsitzender
2 goldene Sterne
1. Schatzmeister/1. Schriftführer/1. Sportleiter /
1. Damenleiterin/1. Jugendleiter/Alterspräsident
1 goldener Stern
Vorstandsmitglied
Schulterstück Majorsgeflecht
Vereinsmitglied
Schulterstück 4-streifig
 
Damen

Die Schützentracht der Damen besteht aus einer weißen Bluse, weißen Handschuhen, grauer Jacke zusammen mit schwarzer Hose oder schwarzem Rock mit schwarzer Strumpfhose. Die Damenhüte als Bestandteil der Damentracht wurden vor einigen Jahren abgeschafft.
Wahlweise tragen die Damen unter oder anstelle der Jacke auch eine dünne, grüne Stoffweste. Die Westen wurden 1997 beim 15. Scheunenfest eingeführt, um sich der Witterung anpassen zu können.
Um trotz der unterschiedlichen Kleidungsmöglichkeiten ein einheitliches, äußeres Erscheinungsbild zu gewährleisten müssen sich die Damen zu jeder Veranstaltung untereinander absprechen.

Schützentracht der Damen
 
Jugend

Die Jugendlichen tragen die jeweilige Schützentracht nur soweit vorhanden. Üblicherweise werden nur weißes Hemd mit grüner Krawatte, schwarzer Hose und dunklen Schuhen getragen. Eine Schützenjacke legen sich in der Regel erst die älteren Jugendlichen, deren Körperwachstum bereits abgeschlossen ist, zu.

Die Jugend des Schützenverein Berenbostel hat seit dem Jahr 2007 aber auch die Möglichkeit ein Polo-Shirt mit Vereinsemblem und Jugend-Schriftzug zu blauer Jeans zu tragen. Dies verleiht der Jugend ein gleichermaßen ordentliches, einheitliches und modernes Erscheinungsbild bei Ausmärschen und festlichen Anlässen.

 
Seitenanfang
Startseite